Gegen 18:30 Uhr wird mir eine Verwahrloste dreibeinige Katze in 66125 Dudweiler gemeldet. Ich bat die Finder die Katze bitte zu sichern und mein Eintreffen abzuwarten.
Als ich kurze Zeit später vor Ort war, konnte ich einen kastrierten voll verfilzten dreibeinigen Kater sehen der in einem Desolaten Zustand war. Nach dem Chip auslesen (Chip) vorhanden und registriert versuchte ich mit Hilfe von TASSO e.V. den Halter ausfindig zu machen, in der Datenbank von Tasso war wohl auch ein Vermerk unbekannt verzogen. Bei näherer Untersuchung fiel auf das an den rechten hinteren Lauf eine bis auf den Knochen offene Wunde war. Dort war auch eine sogenannte Bruchplatte zu sehen die Chirurgisch eingefügt wurde, diese Platte auf dem Knochen lag frei. Da die Wunde definitiv schon älter war, entschloss ich mich an der Datenfreigabe den Halter aufzusuchen, um zu fragen was weiter mit einer Katze passieren sollte. Leider traf ich weder den Halter noch sonst wen an, sodass ich kurzerhand entschloss den Kater zur Tierklinik Elversberg zu bringen.
In der Tierklinik Elversberg wurde dann auch direkt nach ihm geschaut er war wohl 2012 das letzte zur Behandlung dort.
Die offene Wunde war nicht zu nähen da die Komplette Haut etc. fehlte, auch waren die Herztöne und die Herzfrequenz nicht im Normbereich, der Kater war komplett verwahrlost und hatte sichtlich Schmerzen, es wurde dann entschlossen den Katzer gehen zu lassen, denn man hätte das andere Bein auch amputieren müssen und sicherlich wäre dann nur noch sehr wenig Lebensqualität da gewesen.
Ich nahm den kleinen auf den Arm er bekam erst die Narkose und ist dann in meinen Armen friedlich eingeschlafen.

No comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert